Umweltschutz

Leserbriefe / 07.02.2022 • 19:14 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Beim Rhesi-Magazin vom Freitag, den 28. 1. 2022, ist mir Folgendes aufgefallen: Rhesi-Werbung: Unter Naturschutz mit Bilder Hermelin, Singvogel und Schmetterling: Bläuling wird kräftig geworben. Um die Nichtinformierten einzustimmen. Dabei wird der ganze Wald nördlich des Zollamtes Meiningen bis zum Ebach und Frutz zerstört. Weiters wird der Ebach von der Frutz bis zur Mündung abgeholzt und zugeschüttet. Wobei der ganze Holzbestand niedergemacht wird. Wobei viele Tiere aller Art um ihre Futter-, Schlafplätze, Nistplätze kommen. Ist das der Tierschutz von Rhesi? Die Veränderung des Grundwassers bis zur Zerstörung des guten Trinkwassers ist alles nicht vorherbar.

Siegfried Gruber, Götzis