„Corona – ­Selbstverantwortung“

Leserbriefe / 24.02.2022 • 18:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Tag für Tag hören wir immer von der Forderung der Selbstverantwortung des Volkes, wie auch am Montag, den 21.2.2022 bei „Neues bei Neustädter“. Dazu ein Beispiel: Am Montag, den 14.2.2022 war ich am Morgen in einem Kaufhaus in Dornbirn, 9.00 Uhr Geschäfts-
öffnung, die Menschen stürmten ins Kaufhaus, verschiedene wollen in die oberen Stockwerke. Ziemlich viele Leute stehen dicht gedrängt vor den zwei Aufzügen. Bei einem Aufzug geht die Schiebetüre auf, sechs Personen sind gedrängt in diese enge Kabine. Man hat mich noch eingeladen, auch mitzufahren; habe es abgelehnt und gefragt, was das soll? Was soll man da noch sagen? Unglaublich, wie das Volk hier in Österreich von den verschiedensten Seiten gesteuert wird. Freiheit ist ein wertvolles Gut. Schade, dass diese Freiheit teilweise so mit Füßen getreten wird.

Armin Meusburger, Großdorf