Verrückte Welt

Leserbriefe / 24.06.2022 • 17:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Hat sich die Demokratie totgelaufen? In Berlin hat ein Student mehrere Tausend sogenannte „Follower“, weil er ein Jahrhunderte altes Wappen einer schwäbischen Kleinstadt für rassistisch findet, das den Kopf einer afrikanischen Frau zeigt. Ein weiterer deutscher Staatbürger hat die deutsche Bundesbahn verklagt, weil er weder als Mann noch als Frau angesprochen werden will. Er hat vom obersten deutschen Gerichtshof recht bekommen, und man kann bis zu zweihundertfünfzigtausend Euro Strafe verurteilt werden, wenn man sich nicht daran hält. Man benützt die Toleranz einer Demokratie, um selbst diktatorisch zu bestimmen! Ich nehme an, dass auch in Österreich bald dahingehend geklagt werden wird. Die Mohrendebatte ist ja allen Vorarlbergern zur Genüge bekannt. Ich frage mich, wohin soll dieser Missbrauch der Demokratie noch führen?

Werner Nekola, Hörbranz