Unnütze Bodenversiegelung in Dornbirn

Leserbriefe / 02.10.2022 • 18:11 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

In Zeiten der Klimakrise wird im Hermann Gmeiner Park Boden mit Beton versiegelt. Neben der neu geplanten Soccerkiste befindet sich schon seit langem ein Tschutterplatz, der von vereinslosen Kindern benützt werden kann. Leider wird er von den Kindern wenig angenommen, da sie lieber mit dem Handy spielen, als sich an der frischen Luft zu bewegen. Es gibt daher kein Argument, einen weiteren Fußballplatz zu installieren und dem Stockschützenverein Parkplätze wegzunehmen! Außerdem werden hier sinnlose 70.000 Euro vergraben. Aber vielleicht macht die Stadtplanung aus dem schönen Rasen-Tschutterplatz Parkplätze? Dann wäre es unnütze Arbeit! Es bleibt die Frage, braucht es hier Anglizismus, weil die Jugend den Dialekt nicht mehr versteht und mit einem Tschutterplatz nichts mehr anfangen kann? Daher die moderne teure Soccerkiste!

Ernst Schertler, Dornbirn

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.