Ungleichbehandlung von Sportarten im ORF

Leserbriefe / 25.10.2022 • 17:15 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wie ich als GIS-Gebührenzahler feststellen muss, hat nicht jede Sportart gleich viel Sendezeiten im ORF. Eine massive Überbewertung des Fußballs mit Übertragungszeiten und eine Unterbewertung des Radsports als Beispiel genannt. Wie kann es sein, dass die Kroatien-Rundfahrt im Eurosport und in einem Kroatien TV-Sender übertragen wird und die Österreich-Rundfahrt diese Sendezeit nicht hat, obwohl sie die gleiche Kategorie der UCI hat? Durch Sendezeiten im TV haben die Radteams mehr Sponsoren und dadurch ist auch mehr Jugendförderung möglich. Ein Radteam aus Österreich wurde lobend im TV erwähnt, weil es jeden Tag in der Fluchtgruppe war und zum Schluss noch das Bergtrikot bei der Kroatien-Rundfahrt gewann. Ich hörte im ORF-Sport nichts über diesen Erfolg. Bei der ORF-Sportlergala gewann wieder einmal ein Fußballer, obwohl wir diesen Winter Olympiasieger haben.

Oswald Klettl, Wolfurt

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.