Warum?

Leserbriefe / 28.10.2022 • 16:53 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Warum warnten Experten vor gut zwei Wochen noch vor steigenden Infektionen, obwohl die Kurven auf derselben Zeitungsseite schon leicht nach unten zeigten? Warum sieht die aktuelle Kurve nicht schlechter aus als die vorangegangenen, obwohl keinerlei Maßnahmen gesetzt waren? Warum erfahren wir keine Erfolgszahlen aus den früheren Schikanen, obwohl sich doch die Politiker und Experten ihr Image damit vergolden könnten? Gibt es überhaupt Erfolgszahlen, oder waren die Lockdowns und Maskenpflichten, etc. reine Geldverschwendung und Machtgier? Wer hier Nutznießer war, kann sich jeder leicht selbst ausrechnen. „Gott lässt sich nicht spotten. Denn was der Mensch sät, das wird er ernten.“ (Galater) „Und zwar hundertfältig“ (Jesus, Gleichnis vom Sämann)“. Denn sie säen Wind und werden Sturm ernten“ (Hosea). Was ernten dann jene, die in den letzten zwei Jahren Sturm in Form von Angst und Schrecken gesät haben? Und was mit denen, die ihnen in blindem Gehorsam dabei geholfen haben?

Konrad Bachmann, Muntlix

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.