Ohne Verpflegung

Leserbriefe / 14.11.2022 • 17:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Die medizinische und pflegerische Versorgung in unseren Landeskrankenhäusern unseres Landes ist sicher überall optimal. Doch auf einen Schwachpunkt möchte ich aufmerksam machen. Wenn man den ganzen Vormittag auf einer Ambulanz verbrachte und dann zur Mittagszeit als Akutfall auf eine Station gebracht werden muss und nicht einen Bissen zum Mittagessen bekommt. Die hungrigen Stunden bis zum Nachtmahl sind dann grausam. Trotz Bitten und Betteln bekam ich nichts zum Mittagessen. Nicht einmal einen warmen Tee mit Zucker. Nur eine Flasche kalten Wassers.

Helene Bolter, Koblach

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.