Krönender Abschluss des Conrad-Sohm-Kultursommer-Festivals

Leserservice / 19.08.2019 • 16:57 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
2019 stehen die Zeichen auf Revolution. Das in Brooklyn ansässige Brass-Kollektiv Brass Against kommt heute ins Conrad Sohm. asdfasdfasf
2019 stehen die Zeichen auf Revolution. Das in Brooklyn ansässige Brass-Kollektiv Brass Against kommt heute ins Conrad Sohm. asdfasdfasf

Die Formation Brass Against sorgt für einen
fulminanten Ausklang
im Prachtclub.

19 Uhr, Conrad sohm, dornbirn In dieser politisch herausfordernden Ära ist es an der Zeit, sich gegen die Maschine zu stellen. Brass Against ist ein Künstlerkollektiv, das von Brad Hammonds geleitet und kuratiert wird und der an dem Ziel teilnimmt, Blasmusik zu schaffen, die Fans zum Handeln aufruft: „Wir wollen, dass die Musik, die wir aufführen, inspirierend klingt und mit den Emotionen der Menschen mitschwingt und sie zum Handeln ermutigt. Wir kombinieren Rock und kantigen Hip-Hop, um Musik zu spielen, die kraftvoll und ermächtigend ist.“

Brass Against ist außergewöhnliche Musik mit politischem Vorsprung. Brass Against covern neben Klassikern von Rage Against The Maschine mittlerweile auch weitere Protestsongs aus dem gesamten Musikspektrum von Bands wie Living Colour, Public Enemy, A Tribe Called Quest, Kendrick Lamar, Tool oder den Fugees. Ihre Videos sind dabei ein Garant für virale Hits. Unterstützung erfahren sie durch den Gesang der Powerröhre Sophia Usta.

Vorverkauf: Ländleticket (Raiffeisenbanken und Sparkassen Vorarlbergs) mit Raibaclub-Ermäßigung, Musikladen (TEl. 05522 41000), V-Ticket, Öticket, Eventim, Ticketcorner, Musicticket, Bro Records, www.conradsohm.com