Neue musikalische Wege

Leserservice / 09.10.2019 • 17:06 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Wiener Cellistin und Singer-Songwriterin Marie Spaemann war schon 2018 zu Gast und ist heuer Intendantin in Residence der :alpenarte.andrej grilc
Die Wiener Cellistin und Singer-Songwriterin Marie Spaemann war schon 2018 zu Gast und ist heuer Intendantin in Residence der :alpenarte.andrej grilc

Cel­listin Marie Spa­e­mann kura­tiert die sechste Aus­gabe des jungen Fes­ti­vals :alpenarte.

20 Uhr, Angelika-kaufmann-saal, schwarzenberg Klas­si­sche Kam­mer­musik, neue Songs und außer­ge­wöhn­liche Arran­ge­ments ver­eint die :alpen­arte vom 10. bis 13. Oktober. Im dritten Jahr ihres Bestehens soll die Ver­an­stal­tung auch Men­schen anspre­chen, die nor­ma­ler­weise nicht in klas­si­sche Kon­zerte gehen. Viele ver­schie­dene Musik­stile, die heute häufig unver­bunden neben­ein­ander exis­tieren, möchte Spa­e­mann zusam­men­kommen lassen – und das anhand eines spe­zi­ellen Tages-Themas: „The Art of Joy“, „The Art of Female“, „The Art of Song“ und „The Art of Wonder“. Sie erhofft sich, das Publikum durch diesen Zugang anzu­regen und eine gewisse Inspi­ra­tion und Nach­denk­lich­keit über die Musik hinauszutragen. Die betei­ligten Musi­ke­rinnen und Musiker bringen ver­schie­denste Ein­flüsse mit.

Die Orga­ni­sa­toren sind sich des Stand­ortes Schwar­zen­berg, Schau­platz der über­re­gional bekannten Schu­ber­tiade, bewusst. So liegt diesmal ein Fokus auch auf Werken von Franz Schu­bert. In wech­selnder Beset­zung treten auf: Chris­tian Bakanic/Akkor­deon, Nika Bauman/Quer­flöte, Bryan Benner/Bariton, Aoife Ní Bhriain/Vio­line, Sara Dom­janić/Vio­line, Jura Herceg/Kon­tra­bass, Anna Mag­da­lena Kokits/Kla­vier, Sebas­tian Manz/Kla­ri­nette, Marie Spa­e­mann/Vio­lon­cello, Isi­dora Timo­ti­jević/Viola.

Eröff­nungs­kon­zert „The Art of Joy“ mit Werken von Franz Schu­bert, Antonín Dvořák, Carl Maria von Weber, Chris­tian Bakanic, César Franck, Francis Pou­lenc und Jean Françaix. Als ver­bin­dendes Ele­ment zwi­schen den ein­zelnen Werken singt Bariton Bryan Benner seine ganz eigenen Ver­sionen von Schubert-Liedern. www.alpenarte.at