Theaterallianz-Schwerpunkt im Bregenzer Theater Kosmos

Leserservice / 14.10.2019 • 17:04 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Theater Phönix aus Linz gastiert im Rahmen der Theaterallianz mit „Else (ohne Fräulein)“ im Theater Kosmos.Theater Phönix/Helmut walter
Das Theater Phönix aus Linz gastiert im Rahmen der Theaterallianz mit „Else (ohne Fräulein)“ im Theater Kosmos.Theater Phönix/Helmut walter

Vier außergewöhnliche Produktionen von
namhaften Autor(inn)en
werden aufgeführt.

20 Uhr, theater kosmos, bregenz Im Rahmen der Theaterallianz gastieren vom 15. bis 27. Oktober vier freie Theaterhäuser aus Linz, Salzburg, Klagenfurt und Graz im Theater Kosmos, jedes von ausgewiesener Qualität und besonderer Bedeutung in seinem Bundesland. Das Theater Phönix aus Linz bringt „Else (ohne Fräulein)“ auf die Bühne. Das Stück ist angelehnt an Arthur Schnitzlers inneren Monolog „Fräulein Else“. In dem Klassiker von 1924 kämpft eine junge Frau gegen die verlogenen Moralvorstellungen einer männerdominierten Gesellschaft. Dramatiker Thomas Arzt verortet Else nun in der Gegenwart und erzählt in einem mehrstimmigen Gedankenstrom von jugendlicher Intimität, Machtmissbrauch, sexueller Gewalt und den Grauzonen dazwischen. Aufführungen am 15. und 16. Oktober. Weitere Termine, jeweils 20 Uhr: 19. und 20. 10., „Jedermann (stirbt)“ von Ferdinand Schmatz, Schauspielhaus Salzburg. 23. und 24. 10., „Owe den Boch“ von Antonio Fian, Klangenfurter Ensemble. 26. und 27. 10., „Der Sprecher und die Souffleuse“ von Miroslava Svolikova, Theater am Lend, Graz. Weitere Infos und VVK unter www.theaterkosmos.at