Sweet- und Swingsound

Leserservice / 16.10.2019 • 16:53 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mit dem unverwechselbaren, auffallend harmonischen und zugleich elektrisierenden Sound werden zeitlose Welthits präsentiert.Oliver Voigt
Mit dem unverwechselbaren, auffallend harmonischen und zugleich elektrisierenden Sound werden zeitlose Welthits präsentiert.Oliver Voigt

Das Glenn Miller Orchestra unter der Leitung von Wil Salden präsentiert „Jukebux Saturday Night“.

20 Uhr, festspielhaus, bregenz Mit dem neuen Programm „Jukebox Saturday Night“ präsentiert das Glenn Miller Orchestra eine grandiose Show im Sweet- und Swingsound der 30er- und 40er-Jahre, die die Menschen aller Altersstufen rund um den Globus begeistert. Wil Salden und seine Musiker sind Garanten für den authentischen Swingsound in der traditionellen großen Big-Band-Besetzung (vier Trompeten, vier Posaunen, fünf Saxophone, eine Klarinette, Bass, Schlagzeug und Piano). Mit dem unverwechselbaren, auffallend harmonischen und zugleich elektrisierenden Sound werden zeitlose Welthits wie: „In The Mood“, „Pennsylvania 6-5000“, „String of Pearls“, „Moonlight Serenade“, „Everybody Loves My Baby“ u. v. m. präsentiert. Der impulsive musikalische Querschnitt von „Jukebox Saturday Night“ lässt keinen Zweifel am Können der exzellenten Musiker. Dass im Glenn Miller Orchestra die Blechbläser in der Überzahl sind, macht in der großen Big-Band-Besetzung den unverwechselbaren Glenn-Miller-Sound aus. Auch nach 80 Jahren, seit der Gründung vom Glenn Miller Orchestra, wird die Musikwelt immer noch mit zahlreichen unvergesslichen Tunes und Arrangements bereichert.

Karten: Bregenz Tourismus, Tel. 055 74 4080, und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. www.events-vorarlberg.at