Las Migas bringen weib-lichen Flamenco nach Götzis

Leserservice / 22.01.2020 • 16:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Las Migas: Zwei Gitarren, eine Geige, ein Cajón und außergewöhnliche Stimmen. LAS MIGAS/alta resolucion
Las Migas: Zwei Gitarren, eine Geige, ein Cajón und außergewöhnliche Stimmen. LAS MIGAS/alta resolucion

20 Uhr, kulturbühne ambach, götzis Las Migas sind der Beweis, dass beim Flamenco nicht nur der Tanz, sondern auch die Musik weiblich sein kann. Sie lassen sich vom Flamenco inspirieren, lassen ihn aber frisch und avantgardistisch klingen und gehen über dessen Sprache hinaus. Beim Flamenco spielen Frauen meist nur die Rolle der Tänzerinnen, den Ton geben sie eher selten an. Dabei kann Flamenco so weiblich sein. Las Migas sind der Beweis. Mit Marta Robles, Alicia Grillo, Roser Loscos und Bego Salazar setzt sich das Quartett ausschließlich aus Frauen zusammen. VVK: Musikladen.