Neue Stücke beim Figurentheater- festival „Homunculus“

Leserservice / 18.05.2022 • 15:48 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
„Eisenhans“: Andrea Post erzählt die mysteriöse Geschichte, Dirk Hessel begleitet musikalisch.HOMUNCULUS
„Eisenhans“: Andrea Post erzählt die mysteriöse Geschichte, Dirk Hessel begleitet musikalisch.HOMUNCULUS

Ein mit Premieren voll-
gepackter Tag und Abend bei „Homunculus“.

ab 10 Uhr, Löwensaal, Hohenems Auftakt mit einer Vorarlberg-Premiere machen „Die Exen“ mit ihrem Stück „Hühner“, einer Puppenclownerei mit Ei, für Kinder ab sechs Jahren. Vorführungen um 10 Uhr (ausverkauft) und 14.30 Uhr.

Am Kirchplatz legt von 13 bis 19 Uhr ein begehbarer, luftgetragener Wal an. Mutige lassen sich „verschlucken“ und erhalten binnen 20 Minuten Antworten auf drängende Fragen. Per Fahrradgenerator halten strampelnde Gäste diesen Wal „am Leben“. Die mobile Installation „Nunatak! Du hast den Wal“ ist am Freitag und Samstag vor Ort.

Um 18 Uhr gibt es mit der „Magic Butter Show“ eine Österreich-Premiere: Die irre Show zwischen Magie und Hysterie braucht ein Publikum mit wetterfester Kleidung und gutem Schuhwerk (keine Absätze!). Karten sind noch erhältlich.

Um 20.30 Uhr folgt die nächste Österreich-Premiere, wenn das Duo Nuc Stans (Bild) sich auf die Suche nach dem „Eisenhans“ macht. In „Eisenhans oder der Wilde Mann“ begeben sich eine Erzählerin und ein Musiker auf den Weg, das Geheimnis um den furchterregenden Riesen „Eisenhans“ zu lösen, der mit seiner rostigen Haut am Grunde eines Pfuhls sitzt und alles hinunterzieht, was sich ihm nähert.

Karten: www.homunculus.info sowie Ländleticket (Raiffeisenbanken Sparkassen), per Tel. 0699 10521204. Karten an der Abend-
kasse gegen Preisaufschlag.