14–17.30 Uhr spannrahmen, hard

Leserservice / 21.06.2022 • 14:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
14–17.30 Uhr spannrahmen, hard

Der Vorarlberger Monitoring-Ausschuss (VMA) wurde 2015 eingerichtet, um die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Vorarlberg zu überwachen. Er besteht aus zwölf ehrenamtlichen Haupt- und Ersatzmitgliedern unter dem Vorsitz des Landesvolksanwalts. Der VMA hält jährlich öffentliche Sitzungen ab, um die aktuelle Situation mit den Betroffenen und Interessierten zu diskutieren und Lösungsansätze auszuarbeiten. Heute findet im Spannrahmen in Hard die fünfte Auflage mit dem Titel „Akzeptanz statt Diskriminierung“ statt. „Wir wollen einerseits von den Betroffenen hören, wie sie mit der Situation zurechtkommen. Andererseits wollen wir auch Menschen ohne Behinderungen dafür sensibilisieren, was echte Teilhabe heißt und wo Diskriminierung beginnt“, sagt Landesvolksanwalt Klaus Feurstein. Barrierefrei. JUANMONINO/ISTOCK