OECD sagt kräftiges US-Wachstum voraus

Markt / 13.06.2014 • 20:13 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Washington. Die Industriestaaten-Organisation OECD sagt den USA einen kräftigen Aufschwung voraus. Das Bruttoinlandsprodukt werde 2015 um 3,5 Prozent und damit so schnell wie seit elf Jahren nicht mehr wachsen, hieß es in dem am Freitag veröffentlichten Länderbericht. Für heuer wurde die Prognose wegen des schwachen ersten Quartals infolge des ungewöhnlich strengen Winters leicht auf 2,5 Prozent zurückgenommen. „Die Wirtschaft der USA wächst stärker als die der meisten anderen 34 OECD-Länder“, betonte die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Garant dafür seien niedrige Energiepreise und günstige Finanzierungsbedingungen. Die Investitionen der Unternehmen dürften deshalb 2015 um zehn Prozent steigen.

Da auch die Beschäftigung zunehme, werde wohl auch der private Konsum wachsen. „Die USA sind ein Lichtblick“, sagte OECD-Chef Angel Gurria.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.