Peugeot Citroën wieder im Plus

Markt / 30.07.2014 • 22:29 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Paris. Nach verlustreichen Jahren ist der Autobauer PSA Peugeot Citroën dank neuer Modelle und Kosteneinsparungen wieder im Aufwind. Im ersten Halbjahr 2014 betrug der Gewinn vor Sonderposten 477 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum waren noch 100 Millionen Verlust ausgewiesen. Einen deutlichen Beitrag zur Erholung leistete die Autosparte. Dort lag der Gewinn bei sieben Millionen Euro. Im ersten Halbjahr 2013 hatte PSA in diesem Bereich noch 538 Millionen Euro Verluste gemacht. Finanzchef Jean-Baptiste de Chatillon sprach von einer „sehr deutlichen Erholung“.