Ratingagentur Fitch sieht Gefahr für Türkei

Markt / 11.08.2014 • 21:24 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Warnung vor Risiken für das Land nach Erdogan-Sieg.

Istanbul. Die Ratingagentur Fitch sieht nach dem Gewinn der Präsidentschaftswahl durch Recip Tayyip Erdogan wirtschaftliche Gefahren für die Türkei. Das politische Umfeld könnte die Stimmung der Investoren eintrüben. Ein Grund dafür sei das Vorhaben von Erdogan, das Präsidentenamt mit neuen Befugnissen auszustatten. Bisher hatte es eher repräsentative Aufgaben. Die Bonitätsnote, die mit “BBB-” gerade noch eine gute Kreditqualität signalisiert, tastete Fitch nicht an, warnte aber vor einer Herabstufung. Auch bliebe der Druck auf die Zentralbank hoch, die Zinsen zu senken. Sollte die Notenbank den Forderungen Erdogans nachgeben, könnte dies die Glaubwürdigkeit der Währungshüter weiter belasten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.