Katerstimmung weg: Ifo-Index ist gestiegen

Markt / 24.11.2014 • 21:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Berlin. Sinkende Ölpreise und der schwache Euro nähren in der deutschen Wirtschaft Hoffnungen auf ein Ende der Konjunkturflaute. Zum ersten Mal seit einem halben Jahr hellte sich die Stimmung in den Chefetagen wieder auf. Der Geschäftsklima-Index des Münchner Ifo-Instituts kletterte im November überraschend um 1,5 auf 104,7 Punkte – trotz Russland-Krise und Bahn-Streiks. „Der Abschwung ist zumindest unterbrochen“, sagte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn am Montag. Die rund 7000 befragten Firmenchefs beurteilten nicht nur die aktuelle Lage optimistischer, sondern auch die Aussichten für die kommenden sechs Monate.