Alpla erhält Staatspreis für neue Technologie

Markt / 28.11.2014 • 22:11 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Ausgezeichnete Innovation: v. l. Werner Knausz (ARA), Rene Plattner (Alpla), Frederic Dreux (Unilever), Klaus Allgäuer (Alpla). Foto: BMWFW  
Ausgezeichnete Innovation: v. l. Werner Knausz (ARA), Rene Plattner (Alpla), Frederic Dreux (Unilever), Klaus Allgäuer (Alpla). Foto: BMWFW  

Alpla bekommt den Staatspreis für umweltfreundliche Ver­packungsinnovation.

Wien. Die von Alpla gemeinsam mit Unilever entwickelte EBM-Schaumtechnologie wurde im Rahmen der österreichischen Staatspreisverleihung „Smart Packaging” mit dem Sonderpreis der  Altstoff Recycling Austria AG  ausgezeichnet. Über vier Jahre lang arbeitete Alpla in Zusammenarbeit mit Unilever und MuCell Extrusion an diesem Verfahren. Die Materialdichte der mittleren Kunststoffschicht wird mittels Aufschäumen reduziert. Das Gesamtgewicht der Flasche wird dadurch signifikant reduziert und dementsprechend Kunststoff eingespart. Positiv für die Umwelt ist, dass die Flaschen zu hundert Prozent recyclingfähig bleiben. Seit April sind die ersten mit dieser Technologie produzierten Flaschen mit den Produkt Dove Body Wash auf dem Markt.