Mehr Gäste, die kürzer in Vorarlberg bleiben

Markt / 24.09.2015 • 19:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz. (VN) Im August wurden in Vorarlberg mehr Urlaubsgäste, aber etwas weniger Übernachtungen als im Vergleichsmonat 2014 gezählt. Trotzdem steht in der Saisonzwischenbilanz nach wie vor ein Plus. 290.200 Gäste (+2,5 %) haben diesen August 1,04 Millionen Nächtigungen (-1,6 %) gebucht. Für das Minus macht Brigitte Plemel (Vorarlberg Tourismus) den Trend zu immer kürzeren Urlauben verantwortlich. Die Zahlen der bisherigen Sommersaison (Mai bis August): 817.000 Gäste (+5,0 %) und über 2,69 Millionen Übernachtungen (+1,8 %).