Ganz heller Stromsparer

25.09.2015 • 20:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Beim LED-Hersteller Ledon ist man gerüstet. VKW-Aktion sorgt für Riesenauftrag.

Bregenz. (VN) Ab Donerstag, 1. Oktober, wird für VKW-Kunden der Strom billiger, wie die VN bereits im Juni berichteten. Damit die Kunden das aber nicht zum Anlass nehmen, mehr Energie zu verbrauchen, hat der Vorarlberger Strommonopolist Maßnahmen getroffen. Jeder Kunde bekommt nämlich einen Gutschein für zwei LED-Lampen des Lustenauer Anbieters Ledon. Man habe verschiedene Fabrikate getestet, Ledon sei das beste gewesen, so VKW-Vorstand Helmut Mennel (55) zur Wahl des Herstellers. Die Tests der VKW-Fachleute werden jetzt auch von kompetenter Stelle bestätigt:

Ledon hat mit der Gesamtnote 1,7 in der Oktober-Untersuchung der renommierten Verbraucherorganisation Stiftung Warentest belegt. Das Modell mit einem Lichtstrom von 800 Lumen konnte die Tester insbesondere durch sehr gute Ergebnisse in den Bereichen Deklaration, Sicherheit und im Praxistest überzeugen.

In den aktuellen Test des Verbrauchermagazins wurden ausschließlich Leuchtmittel mit einer besonders guten Farbwiedergabe einbezogen. Ledon-Geschäftsführer Reinhard Weiss: „Wie so oft steht eine unserer Lichtlösungen im Rahmen eines anerkannten Leuchtmitteltests auf dem Podium.“

Doch das gute Licht aus Vorarlberg leuchtet aber nur so hell und vor allem energiesparend,

wenn die Kunden die Aktion auch in Anspruch nehmen. „Jeder Haushalt in Vorarlberg, der von der VKW Strom bezieht, erhält gratis einen Gutschein für zwei LED-Lampen“, betont Vorstandsmitglied Mennel mit. Vorerst sind für die Aktion 100.000 Lampen reserviert, sollten wider Erwarten mehr Konsumenten die Aktion in Anspruch nehmen, wird nachgeordert. Dass dies bei einer Vorarlberger Firma geschieht, freut das Management des Stromherstellers natürlich besonders.

Wenn man die Lampen im richtigen Raum montiert, nämlich „nicht irgendwo im Keller“, kann man, zusammen mit der Strompreissenkung bis zu 57 Euro sparen.

Wie so oft steht eine unserer Lichtlösungen bei einem Leuchtmitteltest auf dem Podium.

Reinhard Weiss