Drei Fragen – Drei Antworten. mit Dr. Helmut Steurer, Direktor der Wirtschaftskammer Vorarlberg

Markt / 30.09.2015 • 18:32 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Dr. Helmut Steurer
Dr. Helmut Steurer

In welchen Bereichen ist „go-international“ wichtig für heimische Unternehmen?

Steurer: Die Internationalisierungsoffensive begleitet zum einen Unternehmen ohne Exporterfahrung bei den ersten Schritten auf dem europäischen Markt. Ein zweiter Schwerpunkt ist der Exportscheck für Fernmärkte. Außerdem werden Dienstleister unterstützt sowie Technologieunternehmen gefördert.

Was sind die Ziele der neuen Internationalisierungsoffensive?

Steurer: Wir wollen damit heuer erneut die Anzahl der Vorarlberger Neuexporteure steigern. Unser Anliegen ist eine Diversifizierung der Exportstruktur mit dem Schwerpunkt auf den Überseemärkten. Zusätzlich wollen wir gezielt zwei Branchen ganz besonders fördern: die Kreativwirtschaftsfirmen und die Technologieunternehmen.