Countdown für den neuen Jahnplatz

02.10.2015 • 18:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Vorbereitungen für neue Zentrumsverbauung in Feldkirch laufen.

Feldkirch. (VN-sca) Nun kommt Bewegung in die Sache, das wertvolle Grundstück zwischen Bahnhof und Innenstadt steht vor der Bebauung. Die Planungen sind im Endspurt und auch die Projektbetreiber haben sich gerüstet. Beim Firmenbuch wurden vor wenigen Tagen drei Gesellschaften angemeldet, die das Projekt stemmen sollen: JP 1, W 5 und „Am Jahnplatz Investment“ – sie alle haben dieselbe Eigentümer-Struktur, sie gehören nämlich zu je 50 Prozent der Prisma Holding und der Immobiliengesellschaft ZM 3, die bereits bei zahlreichen anderen Projekten verschränkt sind. ZM-3-Geschäftsführer Hermann Metzler ist Drittel-Eigentümer der Prisma und stellvertretender Aufsichtsratschef des Projektentwicklers.

Das Projekt Jahnplatz werde, so Prisma-Chef Bernhard Ölz auf VN-Anfrage, auf dem jetzigen Parkplatz und dem gegenüberliegenden Grundstück an der Wichnergasse verwirklicht. Einbezogen werde auch die Jahnturnhalle, die inzwischen denkmalgeschützt ist. Neben Geschäftsflächen und Büros sind auch Wohnungen in der Verbauung vorgesehen.