Schwingungsschutz für gigantische Maschine

Markt / 11.10.2015 • 21:26 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Lager von Getzner schützen die 170 Tonnen schwere Maschine vor Vibrationen und senken dabei die Wartungskosten. Foto: Getzner
Die Lager von Getzner schützen die 170 Tonnen schwere Maschine vor Vibrationen und senken dabei die Wartungskosten. Foto: Getzner

Bürs, Cernay. (VN) Damit die neue Präzisionsschleifmaschine im Servicecenter des Technologieanbieters Valmet in Cernay unbeeinträchtigt ihre Aufgabe langfristig erfüllen kann, erhielt sie 2015 einen Schwingungsschutz von Getzner. Die 17 Meter lange und fünf Meter breite Industrieschleifmaschine erneuert die mit Polyurethan, Komposit oder Kautschuk beschichtete Oberfläche von Metallwalzen, die beispielsweise in der Papier- und Kartonindustrie eingesetzt werden. Zum Schutz vor Erschütterungen und Vibrationen steht die 170 Tonnen schwere Maschine auf punktförmigen Lagern aus „Sylodyn NE“. Der von Getzner entwickelte und produzierte elastische Werkstoff reduziert die Übertragung von Schwingungen. Der Effekt: Die Maschine kann präzise arbeiten und die Wartungskosten sinken.

Für Getzner ist dieses Projekt von großer Bedeutung: Es ist eine der schwersten und größten Maschinenlagerungen der Firmengeschichte. Die Lager müssen einer Dauerbelastung – durch die Maschine und das Betonfundament – von 615 Tonnen standhalten. Der Einbau der elastischen Lager erfolgte unter der Anleitung von Getzner-Spezialisten. 

Getzner Werkstoffe

» gegründet: 1969

» Mitarbeiter: 220 in Bürs, 100 im Ausland

» Umsatz 2014: 70,3 Millionen Euro

» Exportquote: 86 Prozent

» Geschäftsbereiche: Bahn, Bau, Industrie