150.000 ohne Girokonto

Markt / 27.10.2015 • 18:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. (VN) Im Gegensatz zu Deutschland, wo heute der Gesetzesentwurf für das „Konto für Jedermann“ beschlossen wird, liegt ein solcher in Österreich noch nicht auf dem Tisch. Spätestens im Herbst 2016 müssen die EU-Mitgliedsländer laut einer EU-Richtlinie allen Verbrauchern das Recht auf ein Basiskonto einräumen. Deutschland will die Richtlinie bereits per 1. Juni 2016 umsetzen. In Österreich haben etwa 150.000 Personen kein Girokonto, EU-weit sind es etwa 30 Millionen. Vor allem Obdachlose und Flüchtlinge dürften profitieren.