Digitaler Ribbl und mehr

Markt / 02.11.2015 • 21:31 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Matthias Burtscher (l.) und Alexander Troy haben Fusonic mit zwei Freunden gegründet.  Foto: VN/Hofmeister
Matthias Burtscher (l.) und Alexander Troy haben Fusonic mit zwei Freunden gegründet.  Foto: VN/Hofmeister

Fusonic unterstützt die großen Vorarlberger Unternehmen bei der Digitalisierung.

Götzis. (VN-gms) Beim Besuch bei Fusonic in Götzis ist man auf den ersten Blick überzeugt: Hier handelt es sich um ein Start-up in der Digitalszene, wie man es sich vorstellt. Aber das ist nur die halbe Wahrheit, denn das Unternehmen hat mittlerweile fast zehn Jahre auf dem Buckel. „Für die Wirtschaftskammer sind wir deshalb schon länger kein Start-up mehr“, lacht Matthias Burtscher, einer der vier Gründer. Aber abgesehen vom „hohen“ Alter hat man es hier mit einem jungen Unternehmen zu tun, der älteste Dienstnehmer ist 32 Jahre alt. Das hat auch damit zu tun, dass Fusonic von vier HTL-Schülern unmittelbar nach der Matura gegründet wurde. Für Alexander Troy, Matthias Burtscher, David Roth und Rene Panutic hat sich das Risiko gelohnt. Der Erfolgsfaktor ist dabei die Arbeitsteilung. Jeder Gründer beschäftigt sich mit einem kleinen Team mit eigenen Themen. Einmal wöchentlich gleicht man sich dann ab.

Fusonic ist eine Softwareagentur, die auf ein ausgeprägtes Know-how in Sachen Web und Mobile baut. Die Liste der Kunden liest sich dabei wie das „Who is who“ der Vorarlberger Großbetriebe. Der Einstieg war aber nicht immer einfach: Als sie begannen, den Firmen App-Entwicklungen anzubieten, mussten sie viel Überzeugungsarbeit leisten, ehe erste Aufträge erteilt wurden. Heute entwickeln sie laufend mobile Anwendungen. Gerade im firmeninternen Workflow-Management sehen sie ein enormes Potenzial.

Bei den eigenen Produkten hat Fusonic zwei Anwendungen am Start: eine Social Internet Lösung (Fusion Intranet), das die unkomplizierte Zusammenarbeit an Projekten über Abteilungsgrenzen hinaus erleichtern soll. Dazu kommt „Ribbl“, eine Community Software für alle Endgeräte. Die Namensgebung weist auf einen weiteren Aspekt des Unternehmens hin. Man sieht sich klar als Vorarlberger Unternehmen und enagiert sich aktiv für die Entwicklung der heimischen Digitalszene. Ziel der Unternehmer ist es, sich in Vorarlberg als der Spezialist für Web, Mobile und Cloud-Service zu positionieren.

Leo Leimser,
            
              Softwareentwickler
            Mir gefällt, dass der Entwicklungsprozess alles beinhaltet, nicht nur das technische Know-how. So erschaffe ich ein komplettes technisches Produkt.

Leo Leimser,

Softwareentwickler

Mir gefällt, dass der Entwicklungsprozess alles beinhaltet, nicht nur das technische Know-how. So erschaffe ich ein komplettes technisches Produkt.

Gabriele Wudrag, AssistentinHier gibt es eine bunte Mischung von allem: von sehr kreativen bis hin zu zahlenlastigen Aufgaben. Zudem kann man sich sehr stark einbringen.

Gabriele Wudrag,

Assistentin

Hier gibt es eine bunte Mischung von allem: von sehr kreativen bis hin zu zahlenlastigen Aufgaben. Zudem kann man sich sehr stark einbringen.

Fabian Allgäuer,
            
              Softwareentwickler
            Ich bin Hauptentwickler für unsere Community Software. Mir gefällt neben der Aufgabe vor allem die super Atmosphäre im jungen Team.

Fabian Allgäuer,

Softwareentwickler

Ich bin Hauptentwickler für unsere Community Software. Mir gefällt neben der Aufgabe vor allem die super Atmosphäre im jungen Team.

Fakten zur Firma

» 14 Mitarbeiter

» etwa 250 Kunden in der DACH-Region

» über 200 Installationen von Ribbl bzw. Fusion Intranet

Weitere Infos zum Unternehmen auf www.fusonic.net