Kräftiges Plus: Alcolor auf Wachstumskurs

Markt / 04.11.2015 • 19:06 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Alcolor-Geschäftsführer Markus Rigo. Foto: VN
Alcolor-Geschäftsführer Markus Rigo. Foto: VN

Nenzing. (VN) Die Alcolor GmbH in Nenzing erwartet für das Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 6,6 Millionen Euro. Das werde einem Plus von mehr als 30 Prozent gegenüber 2014 entsprechen, wie Geschäftsführer Markus Rigo erklärt. Das Wachstum hängt insbesondere mit der Entwicklung des noch jungen Geschäftsbereiches Blechtechnik zusammen. Allein in dieser erst 2013 gestarteten Sparte werde man heuer ein Umsatzplus von etwa 60 Prozent erzielen. Der Löwenanteil des Geschäftsvolumens entfällt jedoch weiterhin auf die Pulverbeschichtung.

Investitionen geplant

Investiert werden soll im nächsten Jahr in eine Montage- und Komplettierungsstraße sowie eine neue Sandstrahlanlage, wo Bauteile von bis zu acht Metern Länge bearbeitet werden können. Die Investitionen für diese beiden anstehenden Projekte beziffert Rigo mit mehr als 500.000 Euro. Der Fachkräftemangel geht allerdings auch an Alcolor nicht spurlos vorüber. So habe man heuer aufgrund von Personalmangel Blechtechnikaufträge in Höhe einer halben Million Euro ablehnen müssen.