297 Milliarden verwaltet

10.11.2015 • 17:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Zürich. (VN) Die Schweizer Privatbank Bank Julius Bär hat in den ersten zehn Monaten des laufenden Geschäftsjahres 297 Mrd. Franken verwaltet, um 6 Mrd. Franken oder 2 Prozent mehr als Ende 2014. Zum Wachstum trugen Übernahmen und eine positive Marktentwicklung bei. Auch aus eigener Kraft konnten mehr neue Kundengelder angezogen werden.