700

22.11.2015 • 17:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Millionen Euro hat Österreichs Einzelhandel durch Warenschwund laut dem globalen Diebstahlbarometer 2014–2015 verloren. Europaweit betrug der Gesamtschaden 37 Milliarden Euro. Ladendiebstahl ist europaweit die Hauptursache für den Warenschwund, in Österreich ist der Anteil am höchsten. Die am häufigsten entwendeten Waren sind Mobilgeräte-Zubehör, Modeaccessoires, Batterien, Wein, Rasierklingen, Schuhe und Käse.