VW-Abgasskandal weitet sich weiter aus

22.11.2015 • 17:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wolfsburg. (VN) Neue Hiobsbotschaft für VW: Weitere rund 75.000 Autos sind ins Visier der US-Aufseher geraten. Vertreter des Konzerns hätten eingeräumt, dass sämtliche Diesel-Fahrzeuge der Marken VW und Audi mit 3,0-Liter-Motoren aus den Modelljahren 2009 bis 2016 mit einer verdächtigen Software ausgestattet seien, teilten die US-Umweltbehörden EPA und CARB mit. Dabei handle es sich um den VW Touareg und den Porsche Cayenne sowie verschiedene Audi-Luxusmodelle. Bei Audi bestätigte man die Zahl der betroffenen Fahrzeuge. Indes hat erstmals ein österreichischer Autobesitzer seinen Händler geklagt und fordert sein Geld zurück.