Die Elite der Lehrlinge im Landhaus

Markt / 23.11.2015 • 22:27 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Wallner beim Empfang: „Hohe Qualität der dualen Ausbildung ist eine Visitenkarte Vorarlbergs.“  Foto: A. Serra
Wallner beim Empfang: „Hohe Qualität der dualen Ausbildung ist eine Visitenkarte Vorarlbergs.“ Foto: A. Serra

Die erfolgreichsten Vorarlberger Lehrlinge wurden von offizieller Seite geehrt.

Bregenz. (VN) Im Montfortsaal des Landhauses haben Landeshauptmann Markus Wallner, Landesrätin Bernadette Mennel und Wirtschaftskammerpräsident Manfred Rein am Montagabend Vorarlberger Lehrlinge geehrt, die erfolgreich an Lehrlingswettbewerben teilgenommen haben. Die 29 Jugendlichen holten insgesamt zehn erste, sechs zweite und zehn dritte Plätze, zudem einen zweiten Platz im Teamwettbewerb sowie einen Staatsmeistertitel.

Das hervorragende Abschneiden der Vorarlberger Lehrlinge unterstreiche den Stellenwert und die  Qualität der Lehrlingsausbildung im Land, betonte Wallner. Den Empfang des Landes bezeichnete er als gute Möglichkeit, die Leistungen gebührend zu würdigen.

Entscheidend werde sein, ob es auch in Zukunft gelingt, die hohe Lehrlingsquote – die höchste aller Bundesländer – in Vorarlberg zu halten, sagte Wallner. Investitionen in die duale Ausbildung stellen einen wichtigen Bereich in den Bildungsausgaben des Landes dar. 2016 werden knapp 40 Mill. Euro für die duale Ausbildung ausgegeben. Zur Sprache brachte Wallner auch den im Landhaus abgehaltenen Lehrlingsgipfel: „Mit den heimischen Sozialpartnern ist es gelungen, ein zukunftsorientiertes Maßnahmenpaket zu schnüren, das die Qualität der Lehrlingsausbildung weiter verbessern wird.“