Feldkircher „erobert die Pyramide“

17.08.2016 • 20:21 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Schloss in Karlsruhe als gigantische Spielfläche für das interaktive Game „Capture the Pyramide“ des Vorarlbergers Dominik Rinnhofer.  PXNG
Das Schloss in Karlsruhe als gigantische Spielfläche für das interaktive Game „Capture the Pyramide“ des Vorarlbergers Dominik Rinnhofer.  PXNG

Dominik Rinnhofer begeistert 400.000 Besucher und gewinnt renommierten Red Dot Award.

Schwarzach, Karlsruhe. (VN) Das Karlsruher Schloss verwandelte sich durch Projektion zu einem gigantischen interaktiven Spiel namens „Capture the Pyramide“. Über Smartphones versuchten die Zuschauer, die als Spieler in zwei Mannschaften eingeteilt wurden, das Ziel, die in der Mitte des Schlosses leuchtende, goldene Pyramide, zu erreichen. Über 400.000 Spieler waren davon begeistert. Und auch die Jury des angesehenen Design-Preises „Red Dot Award“ konnte nicht anders, als dieses Spiel, das von Fachleuten und Gamefans in die Kategorie „Megapixel-Multi-Player-Game“ verortet wird, als Gewinner auszuzeichnen.

Einer der Väter dieses Spiels ist der aus Feldkirch stammende Dominik Rinnhofer. Zusammen mit seinem Partner hat er die in Karlsruhe und Heidelberg beheimatete Kreativagentur PXNG.LI gegründet, die für ihre Kunden erlebbare Multimediashows konzipiert und selbstverständlich auch realisiert. Derzeit arbeitet die Agentur unter anderem an der Realisierung von fünf Installationen für die neu gestalteten Bereiche des Nationalmuseums für Naturgeschichte in Luxemburg. „Es war unglaublich, mit wie viel Spaß und spielerischem Ehrgeiz sich die Teams durch die Levels bewegten. Die Begeisterung der Spieler war für uns der schönste Erfolg. Der Red Dot Award ist darüber hinaus eine tolle Bestätigung unserer Designleistung“, freut sich der Vorarlberger Rinnhofer. Neben dem Red Dot Award wurde „Capture the Pyramide“ mit dem „Iconic Award 2016“ prämiert, einem Preis für Architektur und Kommunikation.