Spar mit mehr Umsatz und mehr Gewinn

Markt / 31.08.2016 • 22:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Salzburg. Der Spar-Konzern inklusive Osteuropa-Töchter und der Sporthandelstochter Hervis hat im ersten Halbjahr 2016 deutlich mehr Umsatz und Gewinn gemacht. Der konsolidierte Nettoumsatz stieg um 4,8 Prozent auf 2,8 Mrd. Euro. Unterm Strich machte das Unternehmen 40,7 Mill. Euro Gewinn, nach 29,8 Mill. Euro im Jahr davor. Operativ (EBIT) verdiente Spar 62,3 Mill. Euro (nach 48,3 Mill. Euro). Das geht aus dem am Mittwoch veröffentlichten Halbjahresbericht für die Spar Österreichische Warenhandels-Aktiengesellschaft hervor. Im Lebensmittelhandel steigerte Spar seine Erlöse um 4,7 Prozent auf 2,6 Mrd. Euro. Hervis erwirtschaftete einen Umsatz von 196 Mill. Euro, ein Plus von sechs Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2015.