Teuerung ist auf 0,9 Prozent gestiegen

Markt / 17.10.2016 • 22:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Die Teuerung ist im September in Österreich auf 0,9 Prozent gestiegen und wies damit den höchsten Wert seit Februar 2016 (+1,0 Prozent) auf. Von Mai bis August lag der Wert jeweils bei 0,6 Prozent. Preistreiber waren im Jahresabstand Restaurants und Hotels, die Preise in der Ausgabengruppe Verkehr gingen zurück. Die Treibstoffpreise verbilligten sich im Jahresvergleich deutlich weniger stark als im August und den Vormonaten, blieben aber trotzdem noch Hauptpreisdämpfer. Nahrungsmittel verteuerten sich im September nur moderat.