Mit Volldampf auf richtiger Schiene

Markt / 17.03.2017 • 10:40 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Lehrlingsausbildung mit viel Manpower: Sieben Ausbilder haben gemeinsam schon 600 Lehrlinge ausgebildet.  VN/Hofmeister
Lehrlingsausbildung mit viel Manpower: Sieben Ausbilder haben gemeinsam schon 600 Lehrlinge ausgebildet. VN/Hofmeister

ÖBB bieten eine Karriere, eine Zukunft bei der Bahn und soziales Verständnis.

Christine Mennel

Die Zahlen sind beachtlich: Seit 1920 bilden die ÖBB Lehrlinge aus, derzeit sind es 84. Was und wie können Berufseinsteiger lernen?

Tschann: Wir bilden die Berufe Metalltechniker/in- Maschinenbautechnik, Elektrotechniker/in, Anlagen- und Betriebstechnik, Gleisbautechniker/in, Mechatroniker/in, Automatisierungstechnik und Bürokaufmann/frau aus. Das erste und zweite Lehrjahr verbringen sie in der Lehrwerkstätte, im dritten routieren sie in den Geschäftsbereichen der ÖBB Vorarlberg, das vierte Jahr findet wieder in der Lehrwerkstätte statt.

Sie sind seit 27 Jahren Ausbilder. Ein Beruf mit Berufung?

Tschann: Ich leite gerne die Ausbildung. Ausbilder zu sein ist tatsächlich eine Berufung. Wir sind ein toll eingespieltes Team. Gerade unser freundschaftliches Verhältnis färbt auch auf unsere Lehrlinge positiv ab. Über meine bisherigen Erfahrungen könnte ich ein Buch schreiben. Einfach ist es nicht. Durch den ständigen Drang der Jugend bzw. Lehrlinge, Medien zu konsumieren und „Daten“ auszutauschen, gehen viele andere wichtige Dinge verloren. Zum Beispiel sich auf Probleme und deren Lösungen zu konzentrieren.

Was bringt Sie täglich weiter?

Tschann: Aufrichtigkeit, Begeisterung, Jugendverständnis, andere Ideen zulassen, beobachten und zuhören, motivieren und selbst motiviert sein.

Wie bleiben Sie ein guter Arbeitgeber?

Tschann: Wir sind sieben Ausbilder und vier davon arbeiten schon fast 30 Jahre zusammen, gemeinsam wurden schon 600 Lehrlinge ausgebildet. Wer mit Jugendlichen nicht umgehen kann hat hier nichts verloren. Die ÖBB unterstützen unsere Ausbildung durch Belohnungen, Ausflüge, Musicals, Bildungsmöglichkeiten, etc.

Stichwort Mitarbeiterbin­-
dung . . .

Tschann: Durch die ständige Veränderung des Betriebes bzw. Weiterentwicklung im Bereich Technik, Sicherheit etc. werden Spezialisten gebildet und eine Betriebszugehörigkeit entwickelt. Durch Gespräche betrieblich sowie privat bei Ausflügen oder gemeinsamen Feiern lernt man, wie die Mitarbeiter ticken.

Wie schaffen Sie ein harmonisches Umfeld?

Tschann: Durch fachliche und soziale Kompetenz, Ehrlichkeit und nicht übertriebene Strebsamkeit ist der Ausbilder für den Lehrling greifbar und somit ein zu erreichendes Vorbild.

Wie wichtig sind die Lehrlinge für den Betrieb?

Tschann: Um diesen Hightech-Betrieb ÖBB aufrechtzuerhalten und innovativ weiterzuführen, hat unsere Ausbildung nicht nur Tradition, sondern ist eine nicht mehr wegzudenkende Zukunft für den Erhalt des Betriebes. Viele Lehrlinge arbeiten heute als wertvolle Mitarbeiter für die Bahn.

Was wünschen Sie sich von ihnen?

Tschann: Eigenständigkeit, Selbstbewusstsein, Motivation.

Was sind die Präferenzen der Jugendlichen?

Tschann: Klare Strukturen im Lehrbetrieb, einen ehrlichen, motivierten und fachlich kompetenten Ausbilder, dazu eine Zukunft im Betrieb.

Warum, denken Sie, wurde Ihr Betrieb ausgezeichnet?

Tschann: An der Initiative „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“ haben wir schon öfters teilgenommen und die Auszeichnung bis jetzt immer erreicht. Ob Auslandsprojekte, Ausflüge, Exkursionen, Nachhilfeunterricht, Zusatzunterricht, Kurse, Leistungsbeurteilungen diverse Dokumentationen, etc. Wir bilden weit über die Mindestanforderung der Lehrlingsausbildung aus.

Welche besonderen Laufbahnen gibt es?

Tschann: Es gibt unzählige Laufbahnen und Karrieren bei der Bahn. Vom Lehrling zum Ausbilder, Betriebsmanager, Lokführer, Geschäftsleiter, Leiter etc.

Zur Person

Gerhard Tschann

Ausbildung: Lehre Maschinenschlosser, Meisterprüfung Schlosser, Lehrmeisterprüfung, Werkmeisterprüfung, Diplomsteuerungstechniker etc.

Laufbahn: Vom Lehrling zum Leiter der Lehrwerkstätte

Alter: 47

Familie: ein Kind

Hobbys: Mountainbiken, Rennradfahren, Skifahren, Skitouren, Joggen, Berglaufen, Bergwandern, Pilates, Volleyball, Gitarre, WIFI-Kurse geben und „Lehrwerkstätte“.

Homepage Firma:
www.oebb.at/lehrberufe