Twitter erwägt Abo-Modell

Markt / 24.03.2017 • 18:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

san Francisco. Twitter denkt über ein kostenpflichtiges Abo-Modell nach, das professionellen Nutzern mehr Funktionen geben würde. Demnach könnten Abo-Kunden in der Twitter-App Tweetdeck zusätzlich unter anderem Benachrichtigungen bei aktuellen News sowie neue Werkzeuge zum Erstellen ihrer Tweets und Analyse ihres Erfolgs bekommen. Twitter versucht, sich vor allem über Werbung zu finanzieren. Mit diesem Modell ist man jedoch bisher chronisch verlustreich.