Es fährt ein Zug nach St. Margrethen

07.04.2017 • 17:55 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Stadler Rail denkt über einen Wegzug vom langjährigen Standort Altenrhein nach.

Altenrhein. (VN) 950 Mitarbeiter beschäftigt Eisenbahn-Hersteller Stadler Rail in der ehemaligen Dornier-Fabrik direkt beim Flughafen Altenrhein. Doch damit soll nach den Vorstellungen der Eisenbahner bald Schluss ein. Grund: Der Eigentümer habe in den letzten Jahren keine Bereitschaft gezeigt, die nötigen Investitionen zu tätigen und Renovationen durchzuführen. Verwaltet wird das Areal von der Auwiesen Immobilien AG im Auftrag der Zürcher Kantonalbank. Immobilienverwalter Patrick Weibel weist die Vorwürfe zurück und vermutet, dass Stadler die Miete drücken wolle.

Stadler Rail allerdings scheint entschlossen, die Produktion in einem eigenen – noch zu errichtenden Gebäude – in St. Margrethen anzusiedeln. „Die Gemeinde sieht in einem Umzug von Stadler die Chance für eine hochwertige Neunutzung des Altfeldareals. Sie erwartet davon wichtige Impulse“, sagt Reto Friedauer, Gemeindepräsident von St.Margrethen.