Volksbank mit stabilem Gewinn in Liechtenstein

18.04.2017 • 17:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Volksbank Liechtenstein in Schaan konnte im Jahr 2016 einen soliden Gewinn erzielen. Foto: Trummer
Die Volksbank Liechtenstein in Schaan konnte im Jahr 2016 einen soliden Gewinn erzielen. Foto: Trummer

Tochter der Volksbank Vorarlberg mit „solidem und gutem“ Geschäftsergebnis.

Schaan, Rankweil. (VN) Die Volksbank Liechtenstein, eine 100-prozentige Tochter der Volksbank Vorarlberg, konnte im vergangenen Jahr das verwaltete Vermögen deutlich steigern, nämlich von 2,3 auf 2,9 Milliarden Franken. Das geht aus dem Geschäftsbericht für das Jahr 2016 hervor. Der Gewinn der in Schaan domizilierten Volksbank Liechtenstein ging gegenüber dem Jahr 2015 leicht zurück und betrug 2016 rund fünf Millionen Franken.

Ohne Rückstellungen für „allgemeine Risiken“ wäre er allerdings deutlich höher ausgefallen, stellt die Bank in ihrem Geschäftsbericht fest. Die gesamten Betriebserträge stiegen um 800.000 auf 15,1 Millionen Franken. Bei den Ausgaben hielten sich die Volksbanker zurück, sie stiegen um lediglich 300.000 Franken auf 7,7 Millionen.

Positiver Ausblick

Der Ausblick für das laufende Jahr ist positiv. Man erwartet wiederum ein „solides und gutes“ Geschäftsergebnis für 2017. Die Volksbank Liechtenstein beschäftigt teilzeitbereinigt derzeit 34,5 Mitarbeiter.