Ausbau Bohn errichtet neue Niederlassung

24.04.2017 • 19:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Im Februar wurde mit den Bauarbeiten für den neuen Firmensitz begonnen, im Juni soll das Gebäude bezugsfertig sein.  Foto: Firma
Im Februar wurde mit den Bauarbeiten für den neuen Firmensitz begonnen, im Juni soll das Gebäude bezugsfertig sein. Foto: Firma

In Feldkirch investiert die Trockenbaufirma rund 1,3 Millionen Euro in die neue Vorarlberg- Niederlassung.

Rankweil. Das deutsch-österreichische Trockenbauunternehmen Ausbau Bohn GmbH mit Hauptsitz in Erfurt errichtet für die seit 2006 bestehende Niederlassung in Vorarlberg ein neues Gebäude im Feldkircher Industriegebiet Runa. Das erklärte der geschäftsführende Gesellschafter Rico Bohn. Zu diesem Zweck habe Bohn ein rund 1600 Quadratmeter großes Grundstück von der Stadt Feldkirch gekauft, auf dem derzeit der Neubau errichtet wird. Mit der Fertigstellung rechnet Bohn im Juni 2017. Der neue Vorarlberg-Sitz verfüge über Lagerräume, Büros und eine Produktion für Spezialbauteile aus Gipskarton. Das Investitionsvolumen inklusive Grundstückskauf beziffert Bohn mit rund 1,3 Millionen Euro.

In Vorarlberg beschäftigte Bohn rund 30 Mitarbeiter. Zu Spitzenzeiten greife die Firma auch auf ausländische Subunternehmer zurück. In Zusammenhang mit den immer wieder aufgeflammten Vorwürfen, wonach Bohn mit diesen Subunternehmern keine legale Zusammenarbeit pflege, verweist Rico Bohn darauf, dass bislang alle mit solchen Vorwürfen zusammenhängenden Verfahren eingestellt worden seien.