Damit der Berg bleibt, wo er ist

von Hanna Reiner
Geologe Rufus Bertle arbeitet in luftiger Höhe. Fotos: Bertle

Geologe Rufus Bertle arbeitet in luftiger Höhe. Fotos: Bertle

Vorzeigeprojekt auf 3000 Metern: Schrunser Ziviltechniker an neuer Eibseebahn auf der Zugspitze beteiligt.

Schruns. (VN-reh) Die Vorarlberger Ziviltechniker arbeiten schon längst nicht mehr nur vor der eigenen Haustüre. Ihr Fachwissen ist auf der ganzen Welt gefragt. Auch bei einem spektakulären Projekt im Hochgebirge setzt man auf Vorarlberger Know-how.

Rufus und sein Vater Heiner Bertle, die in Schruns

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.