Kritik an Audi-Vorständen

Markt / 25.06.2017 • 19:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Ingolstadt. Die Audi-Spitze um Vorstandschef Rupert Stadler ist einem Medienbericht zufolge in einem internen Dossier scharf kritisiert worden. “Vom Vorstand gibt es keine Signale zu Aufbruch, Veränderung, Zukunftsfähigkeit. Desaströse Nicht-Entscheidungen frustrieren die Mitarbeiter”, zitiert die “Bild am Sonntag” aus einem Papier, das von Audi-Managern erstellt worden sei.