Whistleblower nehmen zu

Wien Auch im abgelaufenen Jahr hat die heimische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) über ihr „Whistleblowing-System“ wieder mehr Hinweise über vermutetes Fehlverhalten an den Finanzmärkten bekommen. Die Zahl der Hinweise stieg um 17,5 Prozent auf 208, im Vergleich zu 2015 waren dies schon 48,6 Prozen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.