182 Meisterbriefe

Markt / 13.05.2018 • 17:15 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Waren bei der Feier in Götzis zu Recht stolz: Die frischgebackenen Meisterinnen und Meister im Vorarlberger Gewerbe und Handwerk.WKV
Waren bei der Feier in Götzis zu Recht stolz: Die frischgebackenen Meisterinnen und Meister im Vorarlberger Gewerbe und Handwerk.WKV

So viele positive
Abschlüsse bei
Meisterprüfung wie seit 13 Jahren nicht.

Götzis Auf der Kulturbühne Ambach in Götzis wurden 157 neue Jungmeisterinnen und Jungmeister aus dem Vorarlberger Gewerbe und Handwerk geehrt. 25 Kandidaten haben sogar zwei Meister- bzw. Befähigungsprüfungen abgelegt. Besonders hervorzuheben sei, dass es seit 2004 nicht mehr so viele positive Abschlüsse gab. „Die Meisterprüfung stellt für junge Fachkräfte einen Meilenstein in ihrer Laufbahn und einen Qualitätsbeweis für die gute Ausbildung in unserer Wirtschaft dar“, hob Spartenobmann Bernhard Feigl hervor.  Zur heurigen Meisterfeier wurde erstmalig auch ein Keynote Speaker eingeladen.