Zum neunten Mal in Folge Bestnote für BTV Vermögensmanagement

Markt / 05.03.2019 • 19:03 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Innsbruck Laut der unabhängigen Bewertungsinstanz „firstfive“ gehörte das Vermögensmanagement der Bank für Tirol und Vorarlberg AG (BTV) über die Betrachtungszeiträume von 12, 36 und 60 Monaten in den beiden Kategorien „Top-Renditen“ und „Sharpe-Ratio“ der Risikoklasse „dynamisch“ 2018 zu den besten Vermögensverwaltern im deutschsprachigen Raum.

In ausgezeichneten Händen

Das BTV Vermögensmanagement wurde von „firstfive“ zum neunten Mal in Folge für herausragende Ergebnisse in der Vermögensverwaltung mit der Höchstnote ausgezeichnet. Das
Controlling- und Ratinginstitut wertet mehr als 250 reale Depots aus, die von Banken und Vermögensverwaltern des deutschsprachigen Raums gemanagt werden.

In der Kategorie „Top-Renditen“ wurde das BTV Vermögensmanagement in den Zeiträumen von 12, 36 und 60 Monaten mit fünf Sternen ausgezeichnet. Das Depot befindet sich in der Be-wertungskategorie im obersten Fünftel der ausgewerteten Depots innerhalb einer Risikoklasse. Auch in der Kategorie „Sharpe-Ratio“ reihte sich das BTV Vermögensmanagement mit fünf Ster-nen (ebenfalls über die Zeiträume 12, 36 und 60 Monate) unter den Bestplatzierten ein.

Für die BTV hat das Anlagegeschäft nichts mit Spekulation zu tun, wie das herausragende Ergeb-nis der Sharpe-Ratio bestätigt. „Unser übergeordnetes Ziel ist es, die Schwankungsbreite möglichst gering zu halten und gleichzeitig eine gute Rendite zu erwirtschaften“, so Dr. Robert Wiesner, Leiter des BTV Vermögensmanagements.