Stahlbauer kommt bei Kunststoffexperte unter

Markt / 16.04.2019 • 18:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Spaten für neue Industriehalle in Bludenzer Klarenbrunnstraße wurden gesteckt. VN/JS
Spaten für neue Industriehalle in Bludenzer Klarenbrunnstraße wurden gesteckt. VN/JS

Werit investiert 1,7 Millionen Euro in Standort Bludenz.

Bludenz Die Firma Werit investiert weiter in den Standort Bludenz. Das europäische Familienunternehmen mit elf Niederlassungen erstellt eine Industriehalle mit rund 1600 Quadratmetern sowie ein klimatisiertes Büro mit einer Fläche von etwa 300 Quadratmetern auf dem firmeneigenen Betriebsgelände in der Klarenbrunnstraße. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 1,7 Millionen Euro. Kürzlich wurde zum Spatenstich geladen.

Errichtet wird die zweigeschossige Halle vom Generalunternehmen Goldbeck-Rhomberg, das auch schon die zwei Hallen zuvor gebaut hat. „Eine derart lange und vertrauensvolle Zusammenarbeit ist gerade in der heutigen Zeit sehr selten“, bedankte sich Thomas Meusburger von Goldbeck-Rhomberg für das entgegengebrachte Vertrauen. Das Tragwerk besteht aus Betonstützen mit aufgebauten Stahlfachwerk, verkleidet mit einer Innenschale, Mineraldämmung und einer Trapezblech-Außenfassade.

Wie Geschäftsleiter Marian Weger sowie Projektleiter Hubert Hrach mitteilen, wird die Halle langfristig an das Unternehmen Gassner Stahlbau/Doppelmayr vermietet. Produziert werden am Standort in Bludenz künftig Kunststoff-Hauben für Liftanlagen nach dem neuesten Stand der Technik. „Die schon seit vielen Jahren erfolgreiche Zusammenarbeit mit Gassner wird dadurch weiter vertieft“, freut sich Hrach. Die neu entstehenden Büroflächen sollen in die Vermietung an Dritte gehen.

Produktionsstart noch heuer

Der Zeitplan für das Bauprojekt ist ein straffer. Noch bis Ende August soll das Gebäude „wetterfest“ sein, sodass ab September mit dem Aufbau der Maschinen gestartet werden kann. Bereits am 15. Oktober will die Firma Gassner mit dem Probebetrieb beginnen und spätestens zum Jahresende die Produktion am neuen Standort starten. VN-JS

WERIT Kunststoffwerke

Die Gründung der Unternehmensgruppe WERIT geht auf das Jahre 1949 zurück. Heute produzieren rund 600 Mitarbeiter an elf Standorten in ganz Europa neue wie auch rekonditionierbare Industrieverpackungen sowie innovative Kunststoffprodukte.