Wirtschaft aktuell

10.05.2019 • 20:20 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Widersprüchlich

Wien Das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) sieht in den aktuellen Konjunkturdaten widersprüchliche Signale. Während einige Indikatoren weiter auf eine Abkühlung hindeuten, ist die Wirtschaftsleistung in den USA und in der Eurozone im ersten Quartal wieder stärker gestiegen als zuletzt.

 

Stellenstreichungen

Essen Der deutsche Industriekonzern ThyssenKrupp will nach der geplatzten Stahlfusion mit dem indischen Konkurrenten Tata in den kommenden drei Jahren 6000 Stellen abbauen. Davon entfallen etwa 4000 Stellen auf Deutschland, sagte Vorstandschef Guido Kerkhoff am Freitag. Betriebsbedingte Kündigungen könnten bei einem Abbauprogramm dieser Größenordnung nicht ausgeschlossen werden, ergänzte Personalvorstand Oliver Burkhard.