Wirtschaft aktuell

07.06.2019 • 20:20 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Österreichs Firmen konnten im ersten Quartal die Exporte steigern. VN/Steurer
Österreichs Firmen konnten im ersten Quartal die Exporte steigern. VN/Steurer

Karibik-Allianz

Hard, Guayama Die Firmen Alpla Caribe und Fortiflex Inc. haben eine strategische Allianz unterzeichnet. Ziel sei es, sich als bevorzugter Verpackungsproduzent in der Region zu etablieren. Alpla übernimmt die gesamte Produktion von Fortiflex für zehn Jahre. Insgesamt zwölf Spritzgussmaschinen wurden dafür in das Alpla-Werk Guayama transferiert. Rund 30 neue Arbeitsplätze sind am Standort entstanden. Alpla betreibt in der Karibik zwei Standorte in Puerto Rico und der Dominikanischen Republik mit 350 Mitarbeitern.

 

Wachstum schwächelt

Wien Die Nationalbank (OeNB) erwartet ein schwächeres Wirtschaftswachstum und hat ihre Prognosen gegenüber der letzten Vorherschau gesenkt. Die nachlassende internationale Konjunktur bremse das Wachstum in Österreich, die anhaltend dynamische Binnennachfrage wirke aber einem stärkeren Abschwung entgegen. Für heuer werden nun 1,5 Prozent Wachstum erwartet, im Dezember wurden 2,0 Prozent prognostiziert.

 

Gas statt Diesel

Lauterach, Memmingen Seit Anfang Juni ist bei Gebrüder Weiss im deutschen Memmingen das erste gasbetriebene Wechselbrückenfahrzeug der Region in Betrieb. Dadurch werden rund 20 Tonnen CO2 jährlich eingespart. Bei Gebrüder Weiss sind bisher zwei gasbetriebene Lkw im Einsatz, neben dem Fahrzeug in Memmingen eine Sattelzugmaschine in Wien. Zudem wird von Gebrüder Weiss seit September 2018 ein vollelektrisch angetriebener Lastwagen im Großraum Wien getestet. 

 

Mehr exportiert

Wien Österreich hat heuer im ersten Quartal sowohl mehr Waren ex- als auch importiert. Bis März legten die Einfuhren gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4,7 Prozent auf rund 40,2 Mrd. Euro zu, die Ausfuhren stiegen um 4,4 Prozent auf 39,1 Mrd. Euro, wie die Statistik Austria am Freitag mitteilte. Daraus ergibt sich ein Defizit in der heimischen Handelsbilanz von 1,12 Mrd. Euro, was einer leichten Ausweitung zur Vorjahresperiode (0,95 Mrd.) entspricht.