Lorenz Lift in Feldkirch hat einen neuen Mehrheitseigentümer

12.06.2019 • 14:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Firmengründer Harald Lorenz bleibt Geschäftsführer. VN

Huppenkothen übernimmt 99 Prozent. Firmengründer bleibt an Bord.

VN Redaktion

Feldkirch Der Arbeitsbühnen- und Baumaschinen-Vermieter Lorenz Lift mit Sitz in Feldkirch hat einen neuen Mehrheitseigentümer. Wie Recherchen ergeben haben, wurde Lorenz Lift Anfang Mai 2019 zu 99 Prozent von der Huppenkothen GmbH in Lauterach übernommen. Das verbliebene eine Prozent hält Geschäftsführer und Firmengründer Harald Lorenz. Zweiter Geschäftsführer bei der Lorenz Lift GmbH ist Huppenkothen-Geschäftsführer Wolfgang Rigo.

Huppenkothen-Geschäftsführer Wolfgang Rigo bestätigt auf Anfrage die nahezu vollständige Übernahme von Lorenz Lift. Firmengründer Harald Lorenz werde jedoch auch weiterhin als Geschäftsführer im operativen Tagesgeschäft tätig sein. Zudem soll sich auch am Angebot und am Stammsitz in Feldkirch nichts ändern.

Lorenz Lift ist auf die Vermietung und den Verkauf von Arbeitsbühnen, Gabelstaplern und Baumaschinen sowie Baggern und Brückeninspektionsgeräten spezialisiert. Das 2008 gegründete Unternehmen mit fünf Mitarbeitern ist nach eigener Einschätzung der größte Verleiher von Arbeitsbühnen in Vorarlberg. Zum Verleih stehen rund 220 Maschinen und Geräte. Harald Lorenz begründet den Verkauf auf Anfrage mit dem Fehlen eines internen Nachfolgers in Bezug auf eine zukünftig anstehende Nachfolgeregelung.