Ein Flughafen im Steigflug

Markt / 25.07.2019 • 22:20 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Seit Jahresbeginn sind über eine Million Passagiere ab Memmingen geflogen. Betram
Seit Jahresbeginn sind über eine Million Passagiere ab Memmingen geflogen. Betram

Memmingen entwickelt sich zum wichtigsten Airport in der Region.

Memmingen Bereits nach den ersten sechs Monaten dieses Jahres hat der Flughafen Memmingen die Schallmauer von einer Million Passagieren durchbrochen. Somit werde bis Ende 2019 erneut mit einem Rekordwert gerechnet, gibt die Geschäftsführung des Allgäu-Airports bekannt. Noch bevor der Juli zu Ende geht, verzeichnet der Airport nämlich schon den millionsten Fluggast. Flughafen-Geschäftsführer Ralf Schmid freut sich: „Unser Steigflug hält weiter an, der Zuspruch ist enorm.“ Im laufenden Jahr wird mit rund 1,65 Millionen Passagieren gerechnet – und das obwohl der Flughafenbetrieb zwischen 17. und 30. September eine zweiwöchige Pause einlegen muss.
Am Flughafen Memmingen beginnen nun, nicht nur aufgrund der sommerlichen Temperaturen, heiße Tage. Mit Beginn der Sommerferien in Bayern steigt das Fluggastaufkommen erneut. In den kommenden sechs Wochen erwartet man in Memmingen 280.000 Passagiere. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einem Plus von 26 Prozent. Während der Sommerferien werden insgesamt 1600 Flüge zu 46 Zielen in Europa, Asien und Nordafrika durchgeführt. Im Vorjahr waren es im selben Zeitraum 39 Destinationen.
Flughafen-Chef Schmid gibt für die nächsten Wochen auch noch ganz praktische Tipps. Wer stressfrei in den Urlaub starten möchte, sollte vorab seinen Parkplatz online am Airport buchen. Zudem sollte man genügend Zeit für Anreise und Check-in einplanen. Die Check-in-Schalter sind stets zwei Stunden vor dem Abflug geöffnet.