Mömax und Lutz möbeln auf

Markt / 30.07.2019 • 22:17 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Noch herrscht Ruhe am ehemaligen Bauhaus-Areal in Dornbirn Schwefel, doch schon in Kürze beginnen die Arbeiten für den neuen Möbelix-Markt.VN/REH
Noch herrscht Ruhe am ehemaligen Bauhaus-Areal in Dornbirn Schwefel, doch schon in Kürze beginnen die Arbeiten für den neuen Möbelix-Markt.VN/REH

Möbelriese Lutz rüstet Standorte in Dornbirn und Lauterach für die Zukunft.

Lauterach, Dornbirn Lange war nicht klar, ob der oberösterreichische Möbelhändler XXXLutz seinen Standort Lauterach erhält oder aber einen neuen sucht. Das Möbelhaus in Lauterach ist mitten im Ort situiert, entsprechend schwierig waren die Projektverhandlungen, die, so ist von Beteiligten zu hören, hart geführt wurden. Jetzt aber wird gebaut.

Während der Bauzeit geöffnet

Bereits im Frühjahr wurden die dafür notwendigen Straßenarbeiten durchgeführt, nun stehen Bagger und Tiefbaumaschinen auf dem bisherigen Parkplatz im Einsatz. Das seit Jahren leer stehende Küchenstudio wird aufgemöbelt, außerdem wird im ersten Bauabschnitt die Tiefgarage gebaut. Diese Arbeiten sollen bis Ende 2019 abgeschlossen sein, berichtet Lutz-Sprecher Thomas Saliger. Nach Abschluss des ersten Teilstücks wird 2020 der Zubau des neuen Möbelhauses, sowie der Umbau des bestehenden Möbelhauses erfolgen. „Während des zweiten Bauabschnittes wird die Tiefgarage bereits nutzbar sein“, so Saliger, der damit auch darauf hinweist, dass während der gesamten Bauzeit das Möbelhaus geöffnet bleibt. Um die jeweiligen Flächen rechtzeitig für den Umbau frei zu machen, gebe es Abverkaufsaktionen.

Mit 15.000 Quadratmetern Verkaufsfläche werde Lauterach zu einem Anziehungspunkt für Möbelkäufer aus der ganzen Region, ist man sich bei Lutz sicher. Die Neugestaltung soll das gesamte Lauteracher Ortsviertel Sonnwies aufwerten, zumal bei der Gestaltung die Anrainer und die Gemeinde einbezogen wurden. Dass der Möbelmarkt in Lauterach ein neuer Anziehungspunkt wird, gilt bei den Lutz-Strategen als ausgemacht. Die Schweizer seien weiterhin, auch wenn der Wechselkurs nicht mehr ganz so günstig sei, sehr gute Kunden, auch die Vorarlberger, so Saliger, sind anspruchsvolle Möbelkäufer. Die Neueröffnung des Lauteracher Hauses, in dem auch neue Arbeitsplätze geschaffen werden, werde für Mitte bis Ende 2020 geplant.

Ebenfalls schon weit gediehen ist das Projekt Dornbirn für ein neues Mömax-Haus (die VN berichteten). Lutz hat für seine zweite Möbelhaus-Schiene Mömax 2017 den ehemaligen Bauhaus-Markt samt Umschwung in Dornbirn Schwefel, der direkt an den Möbelix-Markt, der ebenfalls zur Lutz-Gruppe zählt, grenzt, gekauft. Inzwischen wurde der Parkplatz geräumt und der Bauzaun aufgestellt. Die Bau- und Gewerbebehördliche Verhandlung wurden bereits durchgeführt. Alle Gutachten wurden von den Sachverständigen positiv beurteilt. „Wir erwarten die Ausstellung der Bescheide in den nächsten Wochen“, so Saliger im VN-Gespräch. Wenn alle Ausschreibungen entschieden seien, werde nach Vorliegen aller Genehmigungen mit den Arbeiten begonnen. VN-sca

Mitten im Lauteracher Ortszentrum haben die Arbeiten für den neuen XXXLutz begonnen.VN/Paulitsch
Mitten im Lauteracher Ortszentrum haben die Arbeiten für den neuen XXXLutz begonnen.VN/Paulitsch

XXXLutz-Gruppe

Gegründet 1945

Eigentümer Familie Seifert

Mitarbeiter Gruppe Vorarlberg 440, 50 Lehrlinge

Gebietsleiter Vorarlberg Rudolf Zudrell

Umsatz insgesamt 4,4 Mrd. Euro

Filialen in Vbg. drei XXXLutz in ­Vorarlberg, zwei Mömax, ein Möbelix